Am 24. September ist Tag der Sauna       

.

 

Schwäbisch Hall (ots|wro) - Ein gesundes Vergnügen - das Motto des "Tag der Sauna 2022" stellt ganz klar das allgegenwärtige und so wichtige Thema Gesundheit in den Vordergrund. Gerade in die-sem Winter wird unser Immunsystem auf eine harte Probe gestellt. Zwei Jahre lang waren strenge Hygienevorschriften Alltag. Durch das Tragen der Masken, Desinfektion und Abstand halten, blieben auch viele Krankheitserreger in weiter Ferne. Das Immunsystem ist ziemlich aus der Übung.

Dank Saunabaden Infektionen erfolgreich abwehren

An dieser Stelle ist ein wohltuendes Saunabad genau das Richtige. Denn wer regelmäßig in die Sauna geht und sich danach gut ab-kühlt, trainiert sein Immunsystem. Die Regelmäßigkeit ist dabei der Schlüssel. Und es lohnt sich, denn der Effekt kann enorm hilf-reich sein, wie zahlreiche Studien belegen. Prof. Dr. med. Karl-Ludwig Resch vom Deutschen Institut für Gesundheitsforschung in Hof/ Saa-le forscht schon seit vielen Jahren zu diesem Thema: "Regelmäßiges Saunabaden führt schon nach wenigen Monaten dazu, dass der Kör-per mindestens die Hälfte aller Infektionen erfolgreich abwehren kann".

Ein gesundes Vergnügen - das Motto des "Tag der Sauna 2022" stellt ganz klar das allgegenwärtige und so wichtige Thema Gesundheit in den Vordergrund. Gerade in diesem Winter wird unser Immunsystem auf eine harte Probe gestellt. Durch das Tragen der Masken ist es ziemlich aus der Übung. Bild: KLAFS GmbH

Regelmäßiges Saunieren führt zu besserer Kälteadaptation

Dadurch, dass der Körper während des Saunabads und der Abkühlung Temperatur-reizen ausgesetzt ist, wird die Wärme- und Kälteregulation trainiert und damit auch das Immunsystem. Die Entspannung während des Saunierens tut gut, alle Bereiche des Körpers werden bestens durchblutet und reichlich mit Nährstoffen versorgt, Stoffwechselendprodukte ausgeschwemmt, die Abwehrkräfte des Körpers trainiert - und wir erleben einen Moment der Ruhe in diesen turbulenten Zeiten. "Auch wir spüren eine gewisse Unsicherheit unserer Kunden und Interessenten, was dieser Herbst bringen wird. Neben einer weiteren Erkrankungswelle mit dem COVID-19-Virus, beschäftigt viele auch die gegenwärtige Energiekrise, ob beispielsweise die Raumtemperaturen in Büros oder anderen Räumen grundsätzlich niedriger sein 

werden.", erklärt Phillip Rock, Geschäftsführer von KLAFS, "Wir möchten an dieser Stelle vor allem informieren und aufklären. Die eigene Sauna zu Hause zu nutzen oder sich eine neue anzuschaffen, ist in diesen Zeiten genau die richtige Entschei-dung. So kann man auch die ein oder andere Freizeitgestaltung genauer hinterfra-gen: Filme und Serien zu Hause zu streamen kann mitunter viel Energie kosten, wie kürzlich Studien zeigten. Ein Saunagang mit der gesamten Familie ist an dieser Stel-le die bessere Alternative für die Gesundheit. Denn wir stärken unseren Körper und das Immunsystem und der Geist kann zur Ruhe kommen. Und auch beim Thema küh-lere Räume kann die Sauna unterstützen: Regelmäßiges Saunieren fördert die Fähig-keit des Körpers zur Kälteadaptation, der Anpassung an eine kühlere Umgebung. Das heißt, wir fühlen uns schon bald auch bei etwas niedrigerer Raumtemperatur genauso wohl."