Internationaler Hotspot für Snowboarder und Freestyler

Snowparks, Playgrounds und Funslopes in der Salzburger Sportwelt       

.

Flachau (ots|wro) - Die Salzburger Sportwelt und ih-re sieben Wintersportorte Flachau, Wagrain-Klein-arl, St. Johann, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos haben sich mit ihrem großen An-gebot an Snowparks und Contests längst als Hotspot der internationalen Snowboard- und Freestyle-Sze-ne etabliert: Denn wo die ganz Großen der Welt für das perfekte Shaping zuständig sind und die Profis trainieren, fühlt man sich schnell als Teil einer ein-geschworenen Community. Willkommen sind alle! Die Snowparks könnten unterschiedlicher nicht sein und richten sich an Einsteiger ebenso wie an echte Cracks. Funslopes und kleinere Play-grounds be-geistern die ganze Familie. Frei nach dem Motto: „Wie mutig man ist, weiß man immer erst hinterher!“

Europaweit einer der besten:
'„Absolut Park“ in Flachauwinkl-Kleinarl

Der legendäre Absolut Park am Shuttleberg hat sich in den letzten Jahren zu einem echte Freeride-Mekka innerhalb Europas entwickelt: Er ist mit einer Länge von 1,5 Kilometern, sechs Sektionen (Kickerline, Rail Yard, Beginner Line/ Medium Line, Rail/Halfpipie Line, Jib Park, Superpipe) und rund 100 Obstacles einer der größten und bekanntesten Snowparks in den Alpen. Für das internationale Top-Niveau sorgen die XXL Super-pipe – perfekt geshaped durch Shaper-Koryphäe John Melville aus Neuseeland – und die 5er Kickerline.

Die Absolut Park Shape Crew kann einfach nicht still-sitzen. Jeden Sommer wird wieder getüftelt und ge-schweißt, was das Zeug hält, damit im Winter neue, kreative Obstacles befahrbar sind. Zum Beispiel einen Ball mit 1 Meter Durchmesser, eine 6 Meter lange Battleship Box, ein 6 Meter Flatrail, ein 9 Meter Fire-cracker Rail, ein 10 Meter S-Rail und eine Flatdonkey Tube warten darauf ausprobiert zu werden.

Die Superpipe mit einer Länge von 160 Metern, 30 Me-tern Breite und 5,6 Meter hohen Walls wird regelmäßig von diversen Pros und europäischen Nationalteams als Trainingsspot genutzt: Sie verfügt sogar über einen ei-

genen Lift! Zudem ist der Park Austragungsort inter-national besetzter Contests wie etwa dem „Spring Battle“, dem bekanntesten „On Mountain Snowboard Contest“ Österreichs, oder des „Jib King“. Beliebter Treffpunkt im Absolut Park ist das Chill House mit Miniramp, Boulder Wand und Relaxbereich samt Flatscreens. www.absolutpark.com

Natur pur mit Holz und Schnee:
„Burton – The Stash“ in Flachauwinkl/Shuttleberg

Auf die Snowboard-Legenden Jake Burton und Craig Kelly geht „Burton – The Stash“ am Shuttleberg zurück: In einem riesigen Backcountry-Areal mit rund 80 Obstacles, Natural Powder Jumps, Cliffs und Windlips spielen die Elemente Holz und Schnee die Hauptrolle. Die Obstacles sind zum Teil versteckt und können fast immer in mehreren Varianten gefahren werden. Das natürliche Gelände bietet zusätzlich jede Menge Jib-Möglichkeiten. Vor allem der „Lil‘ Stash“ am Ausstieg des Powder Shuttles ist ideal für Anfänger und Kinder!

Fortschritt ist alles:
„Snowpark Alpendorf“ in St. Johann

Der Snowpark Alpendorf in St. Johann verfügt über ei-ne Gesamtlänge von 900 Metern. QParks, ein Profi in Sachen Snowpark Design, hat den Park mit Augenmerk auf schnelle Lernerfolge beim Freestylen konzipiert. Nach dem Motto „Freestyle Progression“ geht es da-rum, den Freestyle-Sport zu vermitteln: Das Erlernen des Sports und die Weiterentwicklung des eigenen Könnens stehen im Vordergrund. Der Park teilt sich in zwei Hauptlinien: Die „Progression Line“ steht für je-ne bereit, die sich mit ordentlich viel Luft unter dem Brett wohl fühlen. Jumps in allen Größen und jede Menge Jibs garantieren ausgedehnte Parksessions. Die „Fun Line“ hingegen ist so gestaltet, dass die nötige Basis für den Freestyle-Sport schnell erlernt werden kann. Bei den Elementen im Park wird viel Wert auf Abwechslung und Kreativität gelegt und daher regel-mäßig umgebaut. Absprung und Landewinkel sind optimal aufeinander abgestimmt, um diese leichter fahrbar zu machen. https://www.josalzburg.com/

Das Fun-Highlight am Grafenberg:
Soko Funslope Wagrain

Die Soko Funslope Wagrain vereint die besten Elemen-te aus Boardercross und Snowpark in einer Area. Mit rund dreißig Elementen bietet sie durchdachte Ab-wechslung zu den regelmäßigen Schwüngen auf der Piste und ist wirklich von jedermann befahrbar. Auf einer Länge von 600 Metern reihen sich Waves, Steil-kurven, Tunnel, Sprünge, Boxen und eine Riesen-schnecke aneinander und können damit in einem Run bezwungen werden können. www.wagrain-kleinarl.at

Ideal für Anfänger und Kids:
Der Easy-Park in Zauchensee

Der Easy-Park macht seinem Namen alle Ehre: Hier fühlt sich wohl, wer noch nie in einem Snowpark un-terwegs war. Es gilt, Neues auszuprobieren und die eigenen Grenzen zu testen: Hinfallen ausdrücklich erlaubt! Kleine Kicker und Boxen in drei Stationen
sind ideal für alle, die zum ersten Mal in die Welt
des „Freeskis“ eintauchen möchten.   https://www.zauchensee.at/

Aller Anfang macht Spaß:
monte popolo Funpark in Eben

Auch in Eben fühlen sich Einsteiger und Kinder beson-ders wohl: Der übersichtlich gestaltete Funpark ver-fügt über drei Lines mit Obstacles und Kickern sowie über einen eigenen Lift. Ideal für alle, die’s einfach mal versuchen wollen. Auf der erweiterten Erlebnis-skipiste werden Kinder vom monte popolo-Maskott-chen und sprechenden Figuren begleitet. www.eben.at

Nostalgisches „Waldwegerl“-Fahren: playgroundSNOW in Radstadt

Ein bisschen erinnert der „playgroundSNOW“ in Rad-stadt an das „Waldwegerl“-Fahren von früher: Der fa-miliengerechte Park ist eine Kombination aus natürli-chen Geländeformen und aus Schnee gebauten „Fun“-Elementen wie kleine Sprünge, Steilkurven, Längs- und Querwellen sowie Pipes und Tunnels. Es gibt mehrere Strecken, die Spaß für die ganze Familie garantieren.     www.radstadt.com