Amberger Musikadvent


Karten für das Konzert sind in
der Tourist-Infor-mation Amberg erhältlich sowie telefonisch unter 09621/10-1233, per Mail unter ticket@amberg.de und im Webshop des Stadttheaters.

Auftakt in die Adventszeit mit Max Barnabas
und seinem Revueorchester

..

Amberg - Max Barnabas und sein Revueorchester widmen ihre musikalische Arbeit den Populärkompositionen der 40er, 50er und 60er Jahre. Nationale und interna-tionale Erfolgstitel mit deutschen und englischen Texten im Stile der Swinging BigBands und großen Tanzorchester bilden die Repertoiresubstanz der Formation. Aufgabe des Ensembles ist es, Neuinterpretationen der immergrünen Evergreens des Swing und Latin in einer sehr konzentrierten Besetzung auf die Konzertbüh-nen zu bringen, um das Publikum stimmungsvoll und mit höchster musikalischer Qualität und stillsicherem Ausdruck zu begeistern.

Am Freitag, 25. November 2022, 19.30 Uhr gastiert das Ensemble im Stadt-theater Amberg und zwar mit ihrem Weihnachtsprogramm: „Im Winterwunder-land“. Es stellt deutsche und amerikanische Advents- und Weihnachtskomposi-tionen gegenüber. Die unterschiedlichen Traditionen der weihnachtlichen Musik der beiden Kulturkreise

schließen sich gegenseitig keinesfalls aus und offenbaren dem Zuhörer ein farben-reiches Programm von bekannten Melodien und musikalischen Wiederentdeckun-gen in deutscher Sprache gesungen und interpretiert. Die Titel werden von einer moderierten Geschichte rund um die adventlichen und weihnachtlichen Protagni-sten und Stilmittel dramaturgisch eingerahmt, bis der Weihnachtsmann kommt.

Max Barnabas und sein Revueorchester stellt
„Im Winterwunderland“. deutsche und amerikanische
Advents- und Weihnachts-kompositionen gegenüber.
Bilder: Max Barnabas & Revueorchester


Als Leiter des Revueorchesters formt Max Barnabas den Klang des Orchesters bestimmt und mit klarem klanglichen Profil. Sei-ne Stimme kleidet unverwech-selbar und profund Programmtitel in Wohlklang. Eine Stimme, die warm und zugleich strahlend unter die Haut des Publikums geht.


Amberger Musikadvent

Stimmungsvoll in die Adventszeit:
Konzert mit a-cappella-Gruppe „voicemade“ im Stadttheater

.

Amberg - Mit europäischen Advents- und Weihnachtsliedern stimmt das Vokalen-semble Voicemade auf die anstehende Weihnachtszeit ein. Mit seinem Programm „What a wonder!“ macht das Sextett am Sonntag, den 4. Dezember 2022 um 16.00 Uhr im Amberger Stadttheater halt. Das Publikum wird auf eine musika-lische Reise rund um das Wunder der Weihnacht eingeladen. Im Gepäck haben die jungen Sängerinnen und Sänger aus Leipzig bekannte Werke wie „Maria durch ein Dornwald ging“, „Vom Himmel hoch da komm ich her“ oder „In dulci jubilo“ in Sätzen von Johann Sebastian Bach, Johann Hermann Schein oder Heinrich Kaminski, dazu Renaissance-Musik von William Byrd, Giovanni Gabrieli oder Guillaume Bouzignac. Ausgewählte Adventslieder unter anderem aus Nor-wegen, England und Schweden bis nach Russland runden das Programm ab.

Die Begeisterung für A-cappella-Musik führte das Ensemble 2017 in Leipzig zu-sammen. Geprägt durch die Breite der dortigen Chorlandschaft, den Thomaner-chor sowie die Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn-Bartholdy, widmet sich die Gruppe einem vielfältigen musikalischen Spektrum. Dieser liegt auch die klangliche Besetzung von „voicemade“ zu Grunde. Die Sopranistinnen Lili Hein und Johanna Jäger paaren sich mit Stina Raupers (Alt) und dem Tenor Johann Jakob Winter. Abgerundet wird das Sextett durch Bariton Friedemann Meinhardt und der tiefen Stimme Vincent Bergers (Bass). Schwerpunkte der Ar-beit des Ensembles liegen dabei auf Werken des 20. und 21. Jahrhunderts sowie der Alten Musik. Zudem begeistert das Vokalsextett auch mit beschwingten Ma-drigalen der Renaissance und Arrangements bekannter Popsongs der letzten Jahrzehnte. Viel Abwechslung, ein Klang. Und alles: „voicemade“.

Das Vokalensemble „Voicemade" stimmt mit europäischen Advents- und Weihnachtsliedern auf die anstehende Weihnachtszeit ein. Bilder: Henriette Jopp

Karten für das Konzert sind in der Tourist-Information Amberg erhältlich sowie telefonisch unter 09621/10-1233, per Mail unter ticket@amberg.de    und im Webshop des Stadttheaters. Die Abendkasse hat am Konzerttag ab 15.00 Uhr geöffnet.


Familientheater
Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel

nach dem Kinderbuch von Cornelia Funke im Stadttheater
Amberg am Sonntag, den 27. November 2022
um 16.00 Uhr Zur Seite: Familientheater



Sonntag, den 11. Dezember 2022, jeweils um 16.00 Uhr und um 19.30 Uhr

Mit besinnlichen Texten und Oberpfälzer Volksmusik in die Adventszeit

.

Amberg - Alle Jahre wieder zur Einstimmung auf die besinnliche Zeit, findet das Amberger Adventssingen
im Stadttheater statt. Heuer ist es am Sonntag, den 11. Dezember 2022, jeweils um 16.00 Uhr und um 19.30 Uhr wieder so weit. Das Amberger Stadttheater verwandelt sich in einen Ort der Besinnung und der festlichen Freude. Auf der prächtig geschmückten Bühne stimmen erbauliche Texte aus der Oberpfalz
und mundartliche Weihnachtslieder feierlich auf das Weihnachtsfest ein.

Kreisheimatpflegerin Martha Pruy hat für die bevorste-hende 42. Ausgabe der beliebten Traditionsveranstal-tung erneut ein besonders ansprechendes Programm zusammengestellt. Vier Gesangs- und drei Instrumen-talgruppen aus Amberg  und der Region gestalten das diesjährige Amberger Adventssingen mit: Die Maierba-chsängerinnen gründeten sich bereits vor 30 Jahren. Die Liebe zur  Volksmusik, die Freude am Gesang so-

Alle Jahre wieder! Das Amberger Adventssingen
findet heuer am 11. Dezember statt.
Bild: Wolfgang Steinbacher

.

wie die Harmonie sind Instrumental wird das Advents-singen heuer einerseits gestaltet durch Brassissimo, das Blechbläserensemble der Knappschaftskappelle Amberg. Andererseits kann das Publikum sich auf das Harfenduo Vielsaitig freuen. Maria Weinfurtner und 

Tobias Probst sind zwei junge, begeisterte Volksmusi-kanten aus dem Bayerischen Wald, die zeigen wollen, wie vielseitig die Harfe ist. Zu guter Letzt ist die Fa-milienmusik Hahn vo Schama zu nennen, benannt nach dem Wohnort Hohenschambach bei Hemau. Mit Geige, Posaune, Tenorhorn und Kontrabass spielen sie traditio-nelle Volksmusik aus der Oberpfalz.

Wer natürlich nicht fehlen darf beim Amberger Ad-ventssingen ist die Freudenberger Bauernbühne. Die Hirtenkinder spielen wieder ein Krippenspiel und Reinhold Escherl ist als liest heuer aus Texten von Robert Ditz, Klaus Pöllmann, Pfarrer Heiner Witt-
mann und Christine Rupprecht.

Tickets für 9,00 € gibt es ab sofort in der Tourist-Information Amberg, telefonisch unter 09621/101233, per Mail an ticket@amberg.de oder im webshop des Stadttheaters.