Ins Schwarze hören:

Konzert in vollkommener Dunkelheit im Stadttheater

Amberg - Stellen Sie sich vor, Sie sind von vollkomme-ner Dunkelheit umgeben. Bei jedem Geräusch, jedem Ton, jedem Klang packt Sie die Neugier auf eine fremde Welt ohne visuelle Überreiztheit. Ohne etwas zu sehen, erleben Sie das Hören weitaus intensiver. Das Ensemble „The Third Eye“ lädt am Donnerstag, den 17. November 2022 um 20.00 Uhr zu einem Abend voller Musik und Poesie ein, bei dem das Publikum aufgefordert ist,
„ins Schwarze“ zu hören

Wie hört man ins Schwarze?
Das Ensemble von Meindert Mak lädt am 
17. November
dazu ein, dieser Frage auf den Grund zu gehen. 
Bilder Stadttheater AMberg/© Michael Schmidl

.

Gegründet wurde das Ensemble 2013 von Meindert Mak, der selbst mit einer starken Sehschwäche lebt. Die Gruppe inte-griert von Beginn an in ihren Programmen Wort und Poesie, um das Publikum zum Mitdenken herauszufordern. Wenn in totaler Finsternis die Ohren  gespitzt werden und sich die eigene Aufmerksamkeit erhöht, bleiben Gehörtes und Gefühltes umso

stärker haften, als man es gewohnt ist. Die vier Musikerinnen und Musiker nutzen neben den kostbaren Eigenschaften der Dunkelheit auch die akustischen Besonderheiten des jeweiligen Auftrittsortes, dieses Mal also den Bühnenraum des Stadttheaters, wo das Konzert stattfinden wird. Auf dem Programm stehen Werke von Robert Schumann, Anton Webern, Claude Debussy und The Doors.

Die Reihe Studiokonzerte zielt darauf ab, neue Hörerlebnisse zu schaffen. Wer sich auf dieses besondere Hörexperiment in völliger Dunkelheit einlassen möchte, kann sich ab sofort Tickets für das circa 90-minütige Konzert kaufen. Diese kosten 19,00€ und sind in der Tourist-Infor-mation sowie telefonisch unter 09621/10-1233, per Mail unter ticket@amberg.de und im Webshop des Stadttheaters, als auch für Kurzentschlossene an der Abendkasse erhältlich.

Das Ensemble von Meindert Mak lädt am 17. November dazu ein,
dieser Frage auf den Grund zu gehen. 
Bilder Stadttheater AMberg/© Michael Schmidl