.

"'Ze Network' ist anders als alles, was es bisher gab."


Die schräge Action-Comedy ab 1.11. auf RTL+
Hauptdarsteller und Executive Producer David Hasselhoff im Interview

.

Die ersten drei Folgen von
"Ze Network" in der Originalversion finden Sie   hier in unserem Media Hub.

.

Köln (ots|wro) "Ze Network" ist ein herrlich schräger Agenten-thriller mit rasanter Story, waghalsigen Wendungen, voll schwar-zem Humor und feiert am 1. November 2022 mit acht Folgen auf RTL+ Premiere. Mittendrin: Hollywoodstar David Hasselhoff und Grimme-Preisträger Henry Hübchen ("Alles auf Zucker!") als...
sie selbst! "'Ze Network' ist anders als alles, was es bisher gab", so Hauptdarsteller und Executive Producer David Hasselhoff
über seine neuste Serienproduktion. "Ich bin sehr stolz auf die-ses Pro-jekt. Es ist emotional, actionreich, lustig und traurig zugleich. Der Humor ist teilweise so schwarz, dass man in den unange-brachtesten Momenten lacht - ein unheimliches Vergnü-gen. Au-ßerdem wird sich das Publikum immer wieder die Frage stellen: Ist das wirklich Fakt oder doch nur Fiktion?"

Die schräge Action-Comedy mit David Hasselhoff und Henry Hübchen ab 1.11. auf RTL+. Bild: RTL+

Verbirgt sich hinter Thomas Gesach (Maximilian Mundt, "How To Sell Drugs Online (Fast)") tatsächlich ein windiger Geheimagent, der im Namen von "Ze Network" eine weltweite Verschwörung orchestriert - oder doch nur ein grö-ßen-wahnsinniger Blumenhändler mit schlechter Perücke? Welche Rolle spielt die einfühlsame Theaterassistentin Melli Spitz (Lisa-Marie Koroll, "Bibi & Tina") und kann man ihr wirklich vertrauen? Was macht Bela B Felsenheimer an der Hotelrezeption und warum wird Wotan Wilke Möhring in eine Verfol-gungsjagd verwickelt?

In "Ze Network" werden zudem nicht nur David Hasselhoff und Henry Hübchen zum un-schlagbaren Duo, eine einmalige Reunion gibt es in der neuen RTL+ Serie außerdem von David Hasselhoff und K.I.T.T. - denn wie sonst könnte die Antwort auf eine internationale Verschwörung lauten...?

In weiteren Rollen stehen unter anderem Anja Herden, Maike Jüttendonk, Serkan Kaya, Max Befort, Urs Rechn und Cosima Shaw vor der Kamera - Bela B Felsenheimer übernimmt eine Gastrolle, Wotan Wilke Möhring ist in einem Cameo-Auftritt zu sehen.